Login | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum

BDS Kreisverband Rhein-Neckar
BDS Kreisverband Rhein-Neckar
Landesverband > Kreisverband Rhein-Neckar
Themen

Herzlich Willkommen !
Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Login Login für Mitglieder

News aus dem Kreisverband
02.06.2017
Basisarbeit des BDS stärken
Traditionelles Spargelessen des BDS Rhein-Neckar im Würzburger Hof in Ladenburg


02.06.2017
Gewerbeleerstand (Bäckerei) in Mühlhausen


15.12.2015
Wirtschaftspolitische Kompetenz des BDS unterstrichen
Jahreshauptversammlung des BDS Rhein-Neckar in Reilingen


14.10.2014
Ein toller Ausflug läßt die Teilnehmer schwärmen
Der BDS Kreisverband Rhein-Neckar macht seinen Jahresausflug über zwei Tage zum Ortsverband Mudau. Herrliches Wetter und sehr viele Eindrücke sorgten für ein schönes Erlebniswochenende.


11.04.2014
Ihr guter Ruf verkauft – sonst nichts!
Ihr guter Ruf verkauft – sonst nichts! Reputationsexperte Jürgen Linsenmaier beim BDS Hockenheim zu Gast


04.12.2013
BDS Weihnachtsaktion
Anzeige fürs Internet oder für die Printmedien. "Geschenke von nebenan" Aufruf zum Weihnachtseinkauf in den lokalen Geschäften vor Ort. Gute Idee zum Nachmachen!


11.06.2013
Mittelstand braucht gute Rahmenbedingungen
Spargelessen des BDS-Kreisverbandes in Reilingen


10.06.2013
Rege Teilnahme und gute Gespräche beim Spargelessen des Kreisverband Rhein-Neckar
Die drei Vorstandsvorsitzende freuen sich über das gelungene Ereignis. Bild (von links nach rechts): Dr. Annelie Weiske 2.Vorsitzende, Klaus Dechant 3. Vorsitzende, Sabine Sauer 1. Vorsitzende.


01.06.2013
25 Jahre aktiv beim BDS
Zum 40-jährigen Firmenjubiläum von Immobilien Müller überreicht die 1. Kreisvorsitzende Sabine Sauer die silberne Ehrennadel des BDS an Frau Christa Müller vom Handwerker- und Gewerbeverein Heidelberg-Handschuhsheim.


27.04.2013
Eröffnung Leistungsschau Mühlhausen
Am Samstag, den 27. April 2013 eröffnete die 1. Kreisvorsitzende Sabine Sauer die Leistungsschau in Mühlhausen.




Freitag, 11. April 2014

Ihr guter Ruf verkauft – sonst nichts!

Wie wichtig der gute Ruf eines Unternehmens in der Öffentlich-keit ist, weiß doch eigentlich jeder, der sich, mit welchem Ge-schäft auch immer, am Markt behaupten muss. Dass jedoch viele Inhaber und Geschäftsführer durch kleine Nachlässigkeiten ihren guten Ruf ramponieren können und was man tun kann, um die Reputation des eigenen Unternehmens (wieder) herzustellen, zeigte der Reputations- und Marketingexperte Jürgen Linsen-maier dieser Tage im Stadthallenrestaurant „Rondeau“ vor rund 50 Gewerbetreiben aus den Reihen des Bundes der Selbststän-digen (BDS) auf.

„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert!“ Provozierend stimmte der Kreisvorsitzende des BDS Rhein-Neckar, Klaus Dechant in seiner Begrüßung der Gäste auf den kommenden Vortrag ein. Was für einen privat vielleicht eine echte Lebenshilfe darstelle, sei im eige-nen Betrieb jedoch tödlich. Doch wie den eigenen Ruf verbessern oder erhalten? Um diese Fragen zu klären hatten BDS Landesverband und der Hockenheimer Ortsverein Jürgen Linsenmaier engagiert, einen Vortragsredner mit sehr guter Reputation. In jungen Jahren als Verleger für Outdoormagazine aktiv (von denen viele heute noch am Kiosk zu finden sind), mauserte sich der heute 53jährige Marketingmann hin zum Manager und Kommunikationsexperten, des-sen Vorträge nicht nur innerhalb des BDS gefragt sind.

„Dafür stehe ich mit meinem Namen!“

Jeder kennt diesen Slogan des Kindernahrungsproduzenten Claus Hipp. „Mit diesem Satz hat sich Hipp einen Namen gemacht“ startete Linsenmaier in seinen Vortrag, den er nicht als eine Sammlung von Rezepten verstanden haben möchte, sondern als Ansporn, alte Prin-zipien neu zu entdecken: Ehrlichkeit, Authentizität, Präsenz!
„Versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten könne“, so der Redner sinngemäß, „Reputationskiller gibt es nämlich genug!“ Es beginne schon bei Kleinigkeiten, wie Unpünktlichkeit. „Sie verlieren sofort ein wenig Reputation, wenn Sie einem Kunden versprechen, dass er morgen sein Angebot bekommt, er aber dann eine Woche darauf war-ten muss. Sagen Sie ihm gleich, dass es länger dauert! Oder wenn es finanziell mal eng ist – reden Sie offen mit Kunden, Lieferanten oder Bank und flüchten Sie sich nicht in Ausreden. Es kommt sowieso her-aus.“ Mit seinem Namen für alles (gerade) stehen, wie Claus Hipp, das sei eines der Prinzipien für einen guten Ruf.

Sich selbst treu bleiben

Authentisch solle der Geschäftsinhaber bleiben, sich selbst treu. „Überall lesen Sie, der Kunde solle im Mittelpunkt stehen. Vergessen Sie das“, provoziert Linsenmaier die überraschten Zuhörer. Nur wenn man sich selbst und vor allem sein Geschäft in das Zentrum des ei-genen Wirkens stelle, komme man authentisch und vor allem integer rüber. „Sie müssen nicht nur mit Herzblut bei der Sache sein, sondern auch kommunizieren, dass Sie voll hinter dem stehen, was Sie da machen!“ Damit leitete der Buchautor zum dritten, für ihn essentiellen Prinzip der Reputation über: Präsenz! Viele Unternehmer versteckten sich hinter ihrem Schreibtisch, versenkten Unsummen an Geld in Mai-lings oder Werbung. „Zeigen Sie Präsenz und fangen Sie mit Ihren Mitarbeitern an!“ Empfehlungsmarketing beginne beim eigenen Per-sonal.

Ein Kilo Kaffee für 55 Euro

Keiner käme auf die Idee, für diesen Preis, Kaffee zu kaufen und trotzdem tun es täglich Tausende. Hübsch verpackt in kleinen Kapseln habe es ein namhafter Kaffeehersteller geschafft, den Preis für sein Getränk in schwindelerregende Höhen zu treiben – und alle akzeptie-ren es. Querdenken, umdenken, andersdenken nicht den Preis senken, das ein weiteres Credo des Kommunikationsexperten.
Doch nicht nur mit Geschichten wartete Linsenmaier vor den BDS-Mitgliedern auf, er lieferte auch Praktisches, um den eigenen Ruf zu verbessern. „Kennen Sie das Grappa-System?“ Köpfe schütteln im Auditorium, aber jeder kennt es. „Gehen Sie zum Italiener Essen – da gibt’s immer einen Grappa als Geschenk des Hauses. Darüber wird geredet und nicht davon, ob die Pizza dort jetzt zwei Euro teurer war als beim Mitbewerber!“
Doch nicht nur kleine Benefits seien geeignet, um Reputation zu schaffen, vor allem auch Kommunikation sei wichtig. Als Beispiel nannte Linsenmaier einen Handwerkerbrief, ein Schreiben, in dem eine Baufirma beispielsweise vor Beginn von Bauarbeiten die Nach-barn des betreffenden Anwesens im Vorfeld über kommenden Bau-lärm oder möglichen Schmutz informiere und um Verständnis bitte. „Da muss dann aber auch eine Telefonnummer vom Chef drauf, wo sich Betroffene auch beschweren können – nicht verstecken, sondern Präsenz zeigen!“

Der Applaus der BDS-Mitglieder war Jürgen Linsenmaier gewiss und auch der Vorsitzende des BDS Hockenheim, Dieter Sporys zollte dem Referenten höchsten Respekt für die Ausführungen und belohnte Sie mit einer Flasche Wein.              

cp/Foto: Lenhardt





News
02.06.2017
Basisarbeit des BDS stärken
Traditionelles Spargelessen des BDS Rhein-Neckar im Würzburger Hof in Ladenburg


02.06.2017
Gewerbeleerstand (Bäckerei) in Mühlhausen

15.12.2015
Wirtschaftspolitische Kompetenz des BDS unterstrichen
Jahreshauptversammlung des BDS Rhein-Neckar in Reilingen


14.10.2014
Ein toller Ausflug läßt die Teilnehmer schwärmen
Der BDS Kreisverband Rhein-Neckar macht seinen Jahresausflug über zwei Tage zum Ortsverband Mudau. Herrliches Wetter und sehr viele Eindrücke sorgten für ein schönes Erlebniswochenende.


11.04.2014
Ihr guter Ruf verkauft – sonst nichts!
Ihr guter Ruf verkauft – sonst nichts! Reputationsexperte Jürgen Linsenmaier beim BDS Hockenheim zu Gast


04.12.2013
BDS Weihnachtsaktion
Anzeige fürs Internet oder für die Printmedien. "Geschenke von nebenan" Aufruf zum Weihnachtseinkauf in den lokalen Geschäften vor Ort. Gute Idee zum Nachmachen!


11.06.2013
Mittelstand braucht gute Rahmenbedingungen
Spargelessen des BDS-Kreisverbandes in Reilingen


10.06.2013
Rege Teilnahme und gute Gespräche beim Spargelessen des Kreisverband Rhein-Neckar
Die drei Vorstandsvorsitzende freuen sich über das gelungene Ereignis. Bild (von links nach rechts): Dr. Annelie Weiske 2.Vorsitzende, Klaus Dechant 3. Vorsitzende, Sabine Sauer 1. Vorsitzende.


01.06.2013
25 Jahre aktiv beim BDS
Zum 40-jährigen Firmenjubiläum von Immobilien Müller überreicht die 1. Kreisvorsitzende Sabine Sauer die silberne Ehrennadel des BDS an Frau Christa Müller vom Handwerker- und Gewerbeverein Heidelberg-Handschuhsheim.


27.04.2013
Eröffnung Leistungsschau Mühlhausen
Am Samstag, den 27. April 2013 eröffnete die 1. Kreisvorsitzende Sabine Sauer die Leistungsschau in Mühlhausen.



Unsere Mitgliedsfirmen stellen sich vor:
Delta's Finest OHG
Martin Hetterich
Buchenweg 20
69207 Sandhausen
  • Equipmentverleih
  • Hochzeitsorganisation
  • Eventorganisation
  • Kindergeburtstage
  • Firmenfeiern
bfk - Büro- & Finanz-Konto OHG
Gero Reidenbach
Rohrbacher Str.132
69126 Heidelberg
  • Firmenberatung, Controlling
  • Krisenmanagement
  • Marketingunterstützung
  • Unternehmensberatung
  • Franchisegeber
skyBILD - Luftbilder vom Boden aus
David Kyei
Karl-Hermann-Zahn-Str. 53/1
69168 Wiesloch
  • Luftbilder vom Boden
  • Immobilien Präsentation
  • Hochbild Fotografie
  • Mitarbeiter Gruppenfoto
Landesverband

Ich bin Mitglied...
Andrea Monadjemi
Grafideen Designagentur

... weil "Vernetzung" ein Schlüssel zum beruflichen Erfolg und zur persönlichen Zufriedenheit ist.

weitere Statements

Service des Landesverbandes
 


nach oben nach oben


Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. | Kreisverband Rhein-Neckar

Dies ist eine Informationsplattform des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. mit Informationen über Gewerbevereine im Kreisverband Rhein-Neckar. Wir sind der Zusammenschluss der BDS-Ortsvereine und Gewerbe- und Handelsvereine im Kreis Rhein-Neckar.

Kreisverband | Kreisverband Rhein-Neckar | Rhein-Neckar | BDS | Bund der Selbständigen | Baden-Württemberg | BW | Gewerbevereine | Handelsvereine | Ortsverein

Ortsvereine im Kreisverband Rhein-Neckar:

BDS Bammental | BDS Dossenheim | BDS Edingen-Neckarhausen | BDS Eppelheim | HGV Handschuhsheim | BDS Heidelberg-Ziegelhausen | BDS Hemsbach | BDS Großsachsen | BDS Ilvesheim | BDS Ladenburg | Leimen Aktiv | BDS Leutershausen | BDS Malsch | GV Mühlhausen | GV Rauenberg | Verein für den Mittelstand Reilingen e.V. | BDS-Sandhausen | BDS Schönau | BDS Schriesheim | GV St. Leon-Rot | BDS Wiesloch