Login | Sitemap Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum

Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V.
Branchenverzeichnis | Termine | Presse | Ortsvereine | Kreisverbände | Downloads
Themen

Herzlich Willkommen !
Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Login Login für Mitglieder

Aktuelle Themen

Branchenverzeichnis
Branchenverzeichnis

Termine
Termine

Stellenangebote
Donnerstag, 19. September 2013
Pressemitteilung vom 19. September 2013

BDS-Umfrage: Mindestlöhne für Selbstständige kein rotes Tuch

Mittelstandsverband schlägt dynamisches Zukunftssicherungsmodell vor

Stuttgart. Nur rund 20 Prozent der Mittelständler sprechen sich gegen einen Mindestlohn oder eine tarifvertragliche Lohnuntergrenze aus. Das ergab eine der Umfrage des Mittelstandsverbandes Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. (BDS) unter 890 Unternehmen.

Der Umfrage zufolge sind 42,8 Prozent für einen gesetzlichen Mindestlohn, 37,6 Prozent sind für eine tarifvertragliche Lohnuntergrenze wie sie von der CDU favorisiert wird. Je kleiner die Unternehmen sind, umso geringer ist der Widerstand gegen eine solche Regelung. Bei den größeren Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern liegt die Zustimmung zu Mindestlöhnen nur bei 25 Prozent, während 31 Prozent jegliche Lohnuntergrenze ablehnen.

„Für die Selbstständigen sind Mindestlöhne kein rotes Tuch mehr. Angesichts des bestehenden Fachkräftemangels können sich die meisten Mittelständler in Baden-Württemberg ohnehin nicht leisten, ihren Mitarbeitern so geringe Löhne zu bezahlen. Und sie machen es in der Regel auch aus sozialer Verantwortung nicht. Aber sie nehmen wahr, dass offensichtlich in manchen Großbetrieben der Wettbewerb auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen wird. Bei dieser Konkurrenz wird es dann immer schwieriger mit ordentlichen Löhnen im Wettbewerb zu bestehen“, interpretiert Verbandspräsident Günther Hieber die Ergebnisse. „Deshalb besteht der Wunsch, dass eine untere Lohngrenze zum einen den Menschen ein auskömmlichen Verdienst beschert, zum anderen aber auch sozial korrektes Verhalten nicht bestraft wird“, so Hieber.

Der BDS-Präsident warnte jedoch von den Folgen eines allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns in ganz Deutschland. „Was in Baden-Württemberg niemandem wehtut, führt in anderen Teilen Deutschlands schnell zum Abbau von Arbeitsplätzen“, so Hieber, der auch Präsident des Bundesverbandes der Selbständigen ist. „Wir brauchen deshalb eine Lösung, die regionale Unterschiede berücksichtigt“. Vor allem warnte er davor, dass es zukünftig in Wahlkämpfen einen Überbietungswettbewerb um die höchsten Mindestlöhne geben könnte. „Wer bei einem so sensiblen Thema wie der Lohnfindung das Rad auch nur ein bisschen überdreht steht schnell vor einem Scherbenhaufen in Form eines Abbaus von Arbeitsplätzen“, warnte er.

Eine Möglichkeit für ein dynamisches Zukunftssicherungsmodell zur Lohnuntergrenze wäre aus Sicht des Verbandes eine Kopplung des Mindestlohns an Rechengrößen der Sozialversicherung. So richtet sich die Höhe des Arbeitslosengeldes nach der Höhe des sogenannten Bemessungsentgelts. Dies ist das Brutto-Arbeitsentgeld, welches ein Arbeitsloser im Bemessungszeitraum durchschnittlich pro Kalenderjahr erzielte. Für Ost und West gibt es hier unterschiedliche Bezugsgrößen.


Graphik 1: Meinung der Selbstständigen zu Mindestlöhnen


Die Pressemitteilung als pdf finden Sie hier...

Mehr zum BDS-Mittelstandsbarometer Sommer 2013 finden Sie hier...

Dieser Text wurde bisher 8545 mal aufgerufen.



Bilder  


Kommentare zu diesem Text

Mitglieder des Bund der Selbständigen haben die Möglichkeit, diesen Text zu kommentieren. Bitte loggen Sie sich hierzu ein.


Weitere Themen
 Pressemitteilung vom 18. Dezember 2013
 Selbstständige benoten Landespolitik zunehmend schlechter
Stuttgart. Die Mittelständler im Land bewerten die Arbeit der grün-roten Landesregierung zunehmend kritischer. Mit einer Schulnote von 3,7 schneidet sie im Urteil der Unternehmer um drei Zehntel Notenpunkte schlechter ab als noch im Sommer. [mehr]
 Pressemitteilung vom 12. Dezember 2013
 Umfrage: Mittelstand skeptisch gegenüber Koalitionsvertrag
Stuttgart. Mit einer Schulnote von 3,7 benoten Mittelständler den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD. Könnten sie entscheiden, würden rund 55 Prozent der vom Bund der Selbständigen Baden-Württemberg (BDS) befragten 585 Unternehmer den Koalitionsvertrag ablehnen. [mehr]
 Pressemitteilung vom 29. November 2013
 Blitzumfrage: Selbstständige würden Koalitionsvertrag ablehnen
Stuttgart. Die Selbstständigen in Baden-Württemberg würden den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD eher ablehnen. In einer Blitzumfrage des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg (BDS) unter 433 Mitgliedern gaben rund 56 Prozent an, sie würden dem Koalitionsvertrag nicht zustimmen. [mehr]
 Pressemitteilung vom 22. Oktober 2013
 BDS-Umfrage: Kreditzugang für Mittelstand bleibt entspannt
Stuttgart. Die gute konjunkturelle Lage des Mittelstandes zeigt deutlich positive Auswirkungen auf die Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen. Schwierig ist die Situation weiterhin bei den Klein- und Kleinstunternehmen. [mehr]
 Pressemitteilung vom 25. September 2013
 BDS zur Bundestagswahl: Mittelstandspräsident warnt vor Steuererhöhungen
Stuttgart/Berlin. „Steuererhöhungen sind weiterhin Gift für die deutsche Wirtschaft und angesichts der hervorragenden Steuereinnahmen auch nicht notwendig“, sagte Günther Hieber, Präsident des Bundes der Selbständigen im Bund und im Land. [mehr]
 Pressemitteilung vom 14. August 2013
 Die schwierige Suche nach Auszubildenden
Stuttgart. Immer mehr mittelständische Unternehmen im Land haben Schwierigkeiten für offene Ausbildungsstellen geeignete Bewerber zu finden. Oft fehlt es schlicht an Bewerbern. [mehr]
 Pressemitteilung vom 8. August 2013
 BDS-Umfrage: Fachkräftemangel größte Herausforderung des Mittelstands
Stuttgart. Für viele Mittelständler wird es immer schwierig, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Besonders betroffen sind die Handwerksbetriebe im Land. Dies zeigt eine Umfrage zum Fachkräftemangel des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg e. V. (BDS). [mehr]
 Pressemitteilung vom 30. Juli 2013
 Mittelstandskonjunktur 2013: Dämpfer auf hohem Niveau
Stuttgart. Der baden-württembergische Mittelstand zeigt sich zufrieden mit dem ersten Geschäftshalbjahr und blickt mit weiterhin optimistischen Erwartungen in die Zukunft. Entsprechend wollen zahlreiche Betriebe neue Mitarbeiter einstellen - soweit die schwierige Fachkräftesituation dies zulässt. [mehr]
 Pressemitteilung vom 25. Juli 2013
 BDS-Umfrage: Selbständige gegen Vermögenssteuer und höhere Spitzensteuersätze
Stuttgart. Zwei von drei mittelständischen Unternehmern lehnen die Einführung einer Vermögenssteuer oder Vermögensabgabe ab. Auch die Erhöhung des Spitzensteuersatzes in der Einkommenssteuer, wie sie von einigen Parteien nach der Bundestagswahl geplant ist, lehnt die große Mehrheit der Selbstständigen ab. [mehr]
 Pressemitteilung vom 23. Juli 2013
 Selbstständige benoten Politik: Verbessertes Abschlusszeugnis für Bundesregierung
Stuttgart. Die Mittelständler im Land bewerten die Arbeit der Bundesregierung mit einer Schulnote von 3,1. Die grün-rote Landesregierung schneidet im Urteil der Unternehmer mit 3,4 um drei Zehntel Notenpunkte schlechter ab. [mehr]
 BDS-Mittelstandskundgebung in Schriesheim
 BDS-Präsident Hieber kritisiert Amazon & Co
Stuttgart / Schriesheim. „Die Stärke einer sozialen Marktwirtschaft sind Maß und Mitte. Nicht alles was gesetzlich legal ist, ist auch richtig. Wir brauchen auch die Selbstbeschränkung der Verantwortlichen selbst.“ Dies forderte Günther Hieber, Präsident des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg (BDS) bei der heutigen Mittelstandkundgebung des Verbandes in Schriesheim zum Thema „Zwischen Wettbewerb und Sozialer Verantwortung – Die Soziale Marktwirtschaft in der Bewährungsprobe.“ [mehr]
 Pressemitteilung vom 20. Februar 2013
 Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht 2014 bei BDS-Kundgebung in Schriesheim
Stuttgart / Schriesheim. Winfried Kretschmann heißt der Festredner bei der traditionellen BDS-Mittelstandskundgebung am 10. März 2014 in Schriesheim. Das gab der Bund der Selbstständigen Baden-Württemberg e.V. heute offiziell bekannt, nachdem die Bestätigung dem BDS nun auch schriftlich vorliegt. Nach dem damaligen Wirtschafts-Staatssekretär und Mittelstandsbeauftragter Rezzo Schlauch im Jahr 2003 ist Kretschmann der zweite Grüne, der bei der Traditionsveranstaltung spricht. [mehr]
 Pressemitteilung vom 16. Januar 2013
 Saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer spricht auf den Mathaisemarkt
Stuttgart / Schriesheim. Annegret Kramp-Karrenbauer heißt die Festrednerin bei der traditionellen BDS-Mittelstandskundgebung am 04. März 2013 in Schriesheim. „Wir freuen uns sehr, dass die saarländische Ministerpräsidentin die Einladung zu unserer traditionellen Kundgebung angenommen hat“, erklärte BDS-Präsident Günter Hieber. [mehr]


Unsere Mitgliedsfirmen stellen sich vor:
Schlosserei Renner
Walter Renner
Falkenstraße 8
73486 Adelmannsfelden
  • Balkon- u. Innengeländer
  • Innen- u. Außentreppen
  • Innen- u. Fenstergeländer
  • Stahlbalkone
  • Überdachungen


News aus Kreisverbänden und Vereinen
26.07.2016 +++ Bund der Selbständigen Schrozberg
OPEN AIR FILM-FESTIVAL

22.07.2016 +++ BDS Landesverband Baden-Württemberg
Starker BDS-Akademie Auftakt
Lesen Sie alles über die erfolgreiche Veranstaltung in der MOTORWORLD


16.07.2016 +++ Bund der Selbständigen Rot am See e.V.
Ohne Titel

16.07.2016 +++ Bund der Selbständigen Rot am See e.V.
Einladung zum Beiratsessen

15.07.2016 +++ Bund der Selbständigen Rot am See e.V.
Fröhliche Ausflugsfahrt

14.07.2016 +++ Bund der Selbständigen Schwäbisch Hall e.V.
Unternehmerstammtisch des BdS am 20. Juni 2016
Der Bund der Selbständigen Schwäbisch Hall traf sich mit dem Wirtschaftsförderer der Stadt, Klaus Lindenmeyer, um mit ihm über den schleppenden „Breitbandausbau im Haller Stadtgebiet“ zu diskutieren.


14.07.2016 +++ Bund der Selbständigen Schwäbisch Hall e.V.
Wenn schon Burn-Out, dann richtig
In unserer Leistungsgesellschaft geraten nicht nur Unternehmer an ihre Grenzen. Psychische und physische Erschöpfung sind allgegenwärtig. Der Bund der Selbständigen (BdS), Stadtverband Schwäbisch Hall, lädt daher am 4. Oktober 2016 ein zu seiner Highlight-Veranstaltung, bei der sich ein Experte mit diesem Phänomen nicht nur eindrucksvoll auseinandersetzt, sondern humorvoll Lösungen aufzeigt.


05.07.2016 +++ BDS Landesverband Baden-Württemberg
Änderungen bei der GEMA

04.07.2016 +++ BDS Landesverband Baden-Württemberg
Zur Reform der Erbschaftssteuer

30.06.2016 +++ Bund der Selbständigen Schwäbisch Hall e.V.
Mitgliederversammlung des BdS Schwäbisch Hall


> Weitere News
BDS Mitgliedschaft
Mitgliedschaft

BDS Akademie
Neu vom Landesverband für Vereinsarbeit & Unternehmenserfolg
BDS Akademie

Ich bin Mitglied...
Wolfgang Stern
Auto Stern GmbH Mercedes Benz & Volkswagen-Service

... weil ich bereit bin Verantwortung zu übernehmen.

weitere Statements

Werbung

Pressearbeit & Kommunikation
Ihre Ansprechpartner:


Nadine Münch
Bund der
Selbständigen 
Baden-Württemberg
Nadine Münch 
Pressereferentin 
Tel. 0711 / 954668-14
presse@bds-bw.

Bundesverband der Selbständigen
Deutscher Gewerbeverband e.V.
BDS-Hauptstadtbüro
Reinhardtstraße 35
10117 Berlin
Tel. 030/ 2804-91-0 
info@bds-dgv.de
www.bds-dgv.de


Jetzt in den eMail-Postfächern unserer Mitglieder. [mehr]

Hier können Sie sich die Broschüre des BDS-Landesverbands online herunterladen. [mehr]

Airbus-Werke, Carcassonne und Armagnac: eine Reise voller Abwechslung und Genuss pur! Ab sofort können sich BDS-Mitglieder für die 4-Tage-Sonderreise nach Toulouse im August 2016 anmelden. [mehr]

Service-Links

nach oben nach oben

Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. - Dachverband der Handels- und Gewerbevereine

Informationsplattform für Unternehmerinnen und Unternehmer, Selbständige, Gewerbetreibende sowie Gewerbevereine in Baden-Württemberg. Auf www.bds-gewerbevereine.de finden Sie von jedem Mitgliedsverein und Kreisverband eine eigene Seite mit Kontaktadressen, News, Terminen und vielem mehr. Warum Sie als Selbständiger im BDS Mitglied im Unternehmerverband BDS werden sollten und welche Serviceleistungen Sie erhalten.

BDS | Bund der Selbständigen | Baden-Württemberg | BW | Unternehmerverband | Handelsverein | Handelsvereine | Gewerbeverein | Gewerbevereine | Selbständig | Selbständige | Unternehmen | Firma | Mittelstand | Branchenverzeichnis | Unternehmerinnen

Alb-Donau | Biberach | Böblingen | Bodensee | Calw | Einzelmitglieder | Enzkreis | Esslingen | Freudenstadt | Göppingen | Heidenheim | Heilbronn | Hohenlohe | Karlsruhe-Rastatt | Konstanz-Tuttlingen | Lörrach-Waldshut | Ludwigsburg | Main-Tauber | Mannheim | Neckar-Odenwald | Ortenau | Ostalb | Ravensburg | Rems-Murr | Reutlingen | Rhein-Neckar | Rottweil | Schwäbisch Hall | Schwarzwald-Baar | Sigmaringen | Stuttgart | Tübingen | Wirtschaftsverbund Regio Freib

BDS Informationssystem Version 2.4

BDS Pocket Web | Login für Mitglieder | Login für Vereine | Login für Kreisverbände

© 2014 | vereins-software.de

URL dieser Seite:
http://www.bds-gewerbevereine.de/v2/public/land/Content.aspx?id=33330c57-f2a0-46e1-807a-a4d13cc72d09

Druckdatum:
30.07.2016 01:35:54

Anschrift:
Bund der Selbständigen - Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Taubenheimstraße 24, 70372 Stuttgart
Telefon: 07 11 / 954 668 - 0
eMail: info@bds-bw.de