Login | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum | Datenschutz

Bund der Selbständigen e.V. - Ortsverband Ludwigsburg
Landesverband > Kreisverband Ludwigsburg > Ortsverein Ludwigsburg
Themen

Herzlich Willkommen !
Sie sind derzeit nicht angemeldet.

Login Login für Mitglieder
Mittwoch, 6. Juni 2018

Besichtigung Müllheizkraftwerk

Besichtigung Müllheizkraftwerkes und gemütliches Beisammensein im "Haus am See"


Auf Vermittlung unseres Mitgliedes Frau Elisabeth Späth besichtigten wir am Mittwoch 06.06.2018 das Müllheizkraftwerk in Stuttgart-Münster. Anschließend ließen wir den Abend im Freien auf der Terrasse im „Haus am See“ am Max-Eyth-See ausklingen.

 

Wertvolle Energie aus Abfall und Kohle. Das Heizkraftwerk Stuttgart-Münster ist im EnBW-Kraftwerkspark eine Besonderheit: Der Schwerpunkt dieser Anlage liegt nicht auf der Stromerzeugung, sondern auf der thermischen Müllbehandlung und Fernwärmeerzeugung. Herr Franz Robert führte uns professionell durch das Kraftwerk.

Zur besseren Brennstoffausnutzung wird in Stuttgart-Münster gleichzeitig Strom und Fernwärme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Das Heizkraftwerk besteht aus einem Steinkohlekraftwerk mit drei Kohlekesseln, einer Abfallverbrennungsanlage mit drei Müllkesseln, zwei Dampfturbinen und einer Gasturbinenanlage. Insgesamt verfügt der Standort Stuttgart-Münster über eine elektrische Leistung von 164 Megawatt und eine thermische Leistung von 450 Megawatt. Die Behandlungskapazität des Müllheizkraftwerks beläuft sich auf 420.000 Tonnen pro Jahr (Bezugsheizwert 11.000 kJ/kg). Die EnBW leistet so einen wichtigen Beitrag für eine zuverlässige, umweltverträgliche und wirtschaftliche Restmüllentsorgung in Baden-Württemberg.

Als „Dampfkraftwerk des städtischen Elektrizitätswerks“ nimmt das Kraftwerk Stuttgart-Münster 1908 die Stromerzeugung für die Stadt Stuttgart auf, um den steigenden Bedarf an Energie in der Region zu decken. Mit der verstärkten Elektrifizierung der Bahn wird ab 1933 bis in die 1970er Jahre zusätzlich Bahnstrom in Münster erzeugt. 1935 beginnt im Münsteraner Kraftwerk die Fernwärmeerzeugung durch Kraft- Wärme-Kopplung. Erste Kunden sind die Mineralbäder und das Krankenhaus Bad Cannstatt. Nach verheerenden Kriegsschäden 1943 und 1944 werden nach dem Krieg nicht nur die Trümmer beseitigt, sondern auch die Kapazitäten des Kraftwerks erweitert, denn noch immer steigt der Energiebedarf. 1965 nimmt die Müllverbrennungsanlage in Stuttgart-Münster den Betrieb auf und läutet damit eine neue Ära in der Kraftwerksgeschichte ein. Strom und Fernwärme werden ab diesem Zeitpunkt auch aus Abfall erzeugt. Gestiegene Umweltschutzanforderungen machen es in den 1980er und 1990er Jahren erforderlich, umfangreiche Reinigungsanlagen für die bei der Kohle- und Müllverfeuerung entstehenden Rauchgase zu bauen. 1986 werden zunächst die katalytischen Entstickungsanlagen für die Kohlekessel in Betrieb genommen. Die Rauchgasentschwefelungsanlage (REA) zur Reinigung der Rauchgase aus den Kohlekesseln startet ihren Betrieb 1988. Zur Reinigung der Abgase aus der Müllverbrennungsanlage wird schließlich 1993 eine hochmoderne Rauchgaswaschanlage (RWA) in Betrieb genommen. Weitere Ausbauten im Kraftwerk wie die Errichtung des Gesamtmüllbunkers 1997 halten das Kraftwerk fit für die Anforderungen an eine moderne Abfallentsorgung. Seit 2003 gehört das Kraftwerk Stuttgart-Münster zum Kraftwerkspark der EnBW Kraftwerke AG. Mit der Inbetriebnahme von zwei neuen Ersatzmüllkesseln 2007 können jetzt jährlich über 420.000 t Müll verbrannt werden. 2008 blickt das Kraftwerk auf eine 100-jährige Erfolgsgeschichte zurück – 100 Jahre Energie für die Region als zuverlässiger Partner für die Stadt und die Region Stuttgart sowie das Land Baden-Württemberg.

 

Text und Fotos: Jan Gallas, www.foto-gallas.de

 

Infos zur EnBW: www.enbw.com




































Datum: 06.06.2018
Uhrzeit: 17:30 Uhr
Ort: Stuttgart Münster


| | |

Aktuelle Termine
Keine Termine vorhanden.


Unsere Mitgliedsfirmen stellen sich vor:
Systemischer Business Coach
Astrid Meyer
Gartenstr. 15
71726 Benningen am Neckar
  • Coaching
  • Kommunikation
  • Gründerberatung
  • Unternehmensberatung
  • Burn-out-Prävention
Kanzlei Blaufelder
Thorsten Blaufelder
Goethestr.4
72175 Dornhan
  • Fachanwalt für Arbeitrecht
  • Wirtschaftsmediator
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Seminarreferent
  • Schulungen
Möbelwerkstätte-Innenausbau-Schreinerei
Martin Braun
Untere Reithausstraße 4-6
71634 Ludwigsburg
  • Türen nach Maß
  • Kücheneinrichtungen
  • Einbauschränke
  • Altbausanierungen
  • Büroeinrichtungen

Landesverband

Mitglied werden

Mitgliedschaft

Branchenverzeichnis

Termine

nach oben nach oben


BDS Ludwigsburg - Netzwerk für Selbständige und Unternehmer

Dies ist eine Informationsplattform des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. mit Informationen über den Gewerbeverein BDS Ludwigsburg

Netzwerk | Selbständig | Ludwigsburg | Firmengründung | Lobby | Interessen |